Aktuelles Stück: Die Zaubermuschel

Besetzung / Info

Ein musikalisches Märchen

Mit Musik von Mussorgsky, Satie, Vuille und anderen

Für die ganze Familie, Kinder ab 5 Jahren

Marianne Hofer, Konzept und Figurenspiel / Regula Auf der Maur, Figurenspiel / Robert Hofer, Bühnenbau und Technik

Jodok Vuille, Violoncello, Arrangements und Kompositionen / Stefanie Burgener, Piano / Sophia Burgener, Flöte

Aufführungsdaten: Première 19. August 14.30

Vorstellungen immer Mittwoch, Samstag, Sonntag 14.30. Bis 1. Oktober

Tickets: Kinder CHF 10.00 / Erwachsene CHF 20.00

Ab 13. März online buchbar : www.lucernefestival.ch/young

Ticketverkauf im KKL Luzern und bei Musik Hug Ebikon


Kassenöffnung am Veranstaltungsort eine halbe Stunde vor Beginn.

Plot

Drei Musiker und eine Erzählerin treffen sich, um gemeinsam eine musikalische Geschichte für Kinder zu erfinden.

Doch leider leben sie in einer Zeit, in der selbst Kinder keine Musse mehr für Geschichten und Träume haben.

Was also können sie sich ausdenken, damit die grossen und kleinen Menschen wieder Freude an Tönen und spannenden Erzählungen finden?

Die vier Künstler sind ratlos. Doch zwei Elfen haben sie unbemerkt belauscht und entschliessen sich, ihnen zu helfen – immerhin kommen sie ja direkt aus dem Lande der Fantasie.

Und so streuen die Elfen heimlich Zauberstaub über die Instrumente und das Buch der Erzählerin. Nun geschehen unglaubliche Dinge.

Die spannendste Geschichte entsteht vor den Augen der Zuschauer. Und die können dabei sogar mitmischeln...


Zum Stück gibt es im Nebenraum eine Ausstellung der PETRUSCHKA Spielfiguren von vielen früheren Stücken.

Daten aktuelles Stück

<<

>>

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO

 

Tourneestück 'Der Karneval der Tiere'

Der Karneval der Tiere

Dieses Stück kann für Schulen und Anlässe gebucht werden.

Trailer / Bilder

Info

Tournee-Version mit CD-Musik

Figurenspiel: Marianne Hofer und Regula Auf der Maur

Technik: Robert Hofer


Tournee-Version mit Live-Orchester

Figurenspiel: Marianne Hofer und Regula Auf der Maur

Technik: Robert Hofer

Musiker:

  • Stefanie Burgener Klavier
  • Jodok Vuille Violoncello
  • Josua Dill Schlagzeug
  • Elsbeth Burgener Flöte
  • Sofia Burgener Flöte

Plot

Ein Zirkusdirektor verlässt eines Nachts heimlich seinen Zirkus, der seit einiger Zeit keinen Erfolg mehr hat.

Er nimmt Leyla, seine Tochter, die zauberhafte Seiltänzerin, mit.

Die Tiere und den jungen Tierpfleger überlässt er kaltherzig ihrem Schicksal.

Die Tiere geben aber nicht auf und entschliessen sich einen eigenen Zirkus zu machen.

Sie wählen den Löwen zu ihrem neuen Direktor.

Der hört sich erst einmal die Wünsche seiner Tiere an und merkt erstaunt, dass jedes Tier ganz genaue Vorstellungen von seiner Zirkusnummer hat, aber ganz andere als der ehemalige, entflohene Direktor.

So kommt es, dass zum Beispiel der Elefant Ballett macht, die Schildkröten einen Can-Can tanzen und der Esel singt.

Als dann auch noch das ehemalige Zirkusorchester wieder erscheint, ist die Freude der Tiere gross und sie üben begeistert ihre Nummern.

Dabei werden sie vom  Kinderpublikum unterstützt und zum Erfolg geführt.

 

Tourneestück 'Das Drachenei'

Drachenei

Ein Figurentheater zum Mitfiebern und Nachdenken auch geeignet für Kindergarten und Unterstufe zum Thema Gewalt und zum Thema Farben.

Kann für Schulen oder Anlässe gebucht werden.

Plot

Keiner kann im Frieden leben, wenns dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Das muss Maga Li, die kleine Zauberin mit ihrem himmelblauen Drachen, bald einmal merken.

Die Nachbarin heisst Motzarella und amüsiert sich köstlich, wenn sie mit ihrem giftgrünen Drachen Unheil anstiften kann.

Sie will zusammen mit ihrem Kollegen, dem Zauberer Intrigo, Maga Li aus der Gegend vertreiben. Dazu hecken sie eine böse Idee aus.

Aber das Ganze gelingt ihnen nicht, denn das Glück ist auf der Seite der klugen und liebevollen Maga Li, die vom Kinderpublikum tatkräftig unterstützt wird.

Info

Das Stück eignet sich vorzüglich, um das Thema "Plagen" und "Mobbing" zu thematisieren.

Die Kinder identifizieren sich mit der kleinen Zauberin und suchen mit ihr zusammen nach Lösungen, um aus dieser Situation der Bedrängnis herauszukommen.

Die Geschichte schafft Gelegenheit, um über Gefühle, Ängste und Verunsicherungen im Zusammenhang mit Gewalt zu sprechen.

Für Schulen haben wir eine Arbeitsmappe mit Ideen für die Umsetzung im Unterricht geschaffen.

An kann sich dieses Theater aber auch ohne "pädagogische Hintergedanken" anschauen.

Es ist ein spannendes, humorvolles und kindgerechtes Märchen, das mit vielen liebevollen Details zum Lachen und Mitfiebern anregt.

  • Spielerinnen:
  • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler
  • Bühne und Technik:
  • Robert Hofer
  • Liedbegleitung:
  • Andreas Gilomen
  • Spieldauer:
  • 70 Minuten

 

Tourneestück 'Fliegen wär so schön'

Fliegen

Ein frühlingshaftes Figurentheater für Grosse und Kleine ab 4 Jahren. Dieses Stück kann für Schulen und Anlässe gebucht werden.

Plot

Zwerg Gogli wünscht sich nichts so sehr, wie das Fliegen.

Er findet ein Raupenei und bald schlüpft daraus eine Raupe.

Gogli glaubt, dass sein Traum bald Wirklichkeit wird und er mit dem Schmetterling fliegen kann.

Aber viele Abenteuer kommen auf ihn zu.

Info

Ein wunderschön poetisches Figurenspiel, das mit Einbezug der Kinder und Spannung zu fesseln vermag.

Die liebevoll gestalteten Figuren und die originell Bühne entführen das Publikum in die magische Welt der Zwerge und Elfen.

„Fliegen wär so schön“ hat viele Themen, die im Unterricht einfliessen können.

Das Stück zeigt den Kindern die Entwicklung von der Raupe bis zum Schmetterling.

Dabei lernen sie, wie ein Raupenleben aussieht und welche Gefahren es ausgesetzt ist.

Als weiteres sind folgende Themen enthalten: Die vier Jahreszeiten / Freundschaft / Verantwortung übernehmen / Umgang mit Erfolg und Misserfolg / Leben und Vergänglichkeit.

  • Spielerinnen:
  • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler, Regula Auf der Maur
  • Bühne und Technik:
  • Robert Hofer
  • Liedbegleitung:
  • Andreas Gilomen
  • Spieldauer:
  • 70 Minuten

 

Figurentheater Petruschka

Petruschka

Ursprung

Der Name Petruschka kommt von der Hauptfigur des traditionellen, russischen Jahrmarkttheaters.

Eigentlich aber haben wir nur eines mit dieser Art Theater gemeinsam: Die spontane, zum Teil improvisierte Art des Spiels und den Einbezug der Zuschauer.

Wenn wir aber mit unseren Figuren, der Bühne und allem Drum und Dran unterwegs in eine Schule oder ein Kleintheater sind, dann kommt schon so etwas wie Jahrmarkts-Theaterstimmung bei uns auf.

Figuren, Bühne, Lieder, Musik- und Lichtgestaltung entstehen in einem langen Prozess und basieren auf fundierten Recherchen.

Die Kinder nehmen an einem lebendigen, spannenden und informativen Theater teil und werden aktiv ins Geschehen miteinbezogen.

Tournee-Stücke

Erfordernisse Saal:

  • Platz für Bühne (Verdunkelung sehr wichtig)
  • Bestuhlung, ev. Teppiche für Bodensitzplätze für Kinder
  • Stromanschluss für mindestens 4000 Watt
  • Bühnen-, Licht- und Tontechnik werden mitgebracht
  •  

    Einkaufen

    Von den Stücken können Sie Hörspiele erwerben!

    Preis: CHF 22.00 (inkl. Porto)

    Die Bestellung erfolgt per E-Mail. Beim Klick auf ein Stück wird ihnen automatisch eine e-Mail (mit dem Titel des gewählten Stücks im Betreff) vorbereitet.

    Bitte erwähnen Sie zusätzlich:

  • Anzahl CDs
  • Name und Adresse


  • Die CD wird Ihnen nach Eingang der Bestellung baldmöglichst per Post zugesandt. Vielen Dank!

     

    Aufführungsort : Pavillion Tribschenhorn

    pavillon

    Info

    Seit 2013 spielt Petruschka auch im Sommer (August/September) im Rahmen des Lucerne Festival Young.

    Hier wird dem jungen Publikum der Zugang zur klassischen Musik auf kindgerechte Art vermittelt.

    Diese Stücke werden im Pavillon Tribschenhorn, im hauseigenen Theater, aufgeführt und entführen jung und alt in traumhafte Märchenwelten.

    Karte Tribschenhorn

    Infos Tribschenhorn

    • Zeiten:
    • Nachmittagsvorstellungen jeweils um 14.30 Uhr
    • Abendvorstellungen jeweils um 19.30 Uhr

    • Dauer:
    • ca. 1 h

    • Tickets:
    • Kinder CHF 10.- / Erwachsene CHF 20.- (inkl. Billettsteuer)

    Online buchbar unter: https://www.lucernefestival.ch/young (link siehe unten) oder unter +41 (0)41 226 44 80 (Di-So, 10-17 Uhr).

    Ticketverkauf an der Festivalkasse KKL, Luzern und Musik Hug AG, Ebikon.

    Bitte reservieren Sie die Tickets vorgängig, meist ist das Figurentheater PETRUSCHKA ausgebucht und es sind nur wenige Restkarten an der Theaterkasse verfügbar. (Eine halbe Stunde vor Beginn).

     

    Aufführungsort : Naturmuseum Luzern

    naturmuseum

    Info

    Das Figurentheater Petruschka gastiert einmal jährlich im Naturmuseum Luzern (Dezember/Januar).

    Für diesen Ort gestalten wir Stücke zu naturnahen Themen, die meist gleichzeitig in einer Sonderausstellung zu besuchen sind.

    
Die Aufführungen können auch von Schulklassen für eine Morgenvorstellung gebucht werden.

    Karte Naturmuseum Luzern

    Infos Naturmuseum Luzern

    • Zeiten:
    • Jeweils um 14.30 Uhr

    • Dauer:
    • ca. 1 h
      • Tickets:
      • Kinder CHF 11.- / Erwachsene CHF 18.- (inkl. Besuch Natur-Museum, inkl. Billettsteuer)
      • Ticketverkauf im Natur-Museum und unter 041 228 54 11 (Di-So, 10-17 Uhr).

        Bitte reservieren Sie die Tickets vorgängig.

     

    Lutra und s’Gheimnis im See

    Figurentheater PETRUSCHKA 2016/2017

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Plot

    Nach seiner Flucht aus dem Tierpark glaubt das Fischotterweibchen Lutra, in einem ruhigen Gebiet am See, einen schönen Ort zum Leben gefunden zu haben.

    Leider droht dort schon bald ein Bootshafen und ein Erlebnisbad mit lauter Musik zu entstehen. Da müssten alle, die dort wohnen, wegziehen: Wassertiere, Zwerge und Elfen und ein Fischer mit seiner Tochter.

    Besonders die Fischerstochter Mira macht sich grosse Sorgen um die Tiere und Naturwesen. Wenn sie genügend Geld hätte, könnte sie das Land dort kaufen und schützen.

    Lutra will den neuen Wohnort nicht verlieren und sucht gemeinsam mit anderen Tieren eine Lösung. Das geht nicht so einfach, denn da mischelt auch ein griesgrämiger Wassermann mit.

    Doch gemeinsam mit dem Kinderpublikum gelingt es, eine Lösung zu finden und so kommt alles zu einem guten Ende.

    Die Aufziehprinzessin

    Lucerne Festival Young Figurentheater

    Aufziehprinzessin

    Die Aufziehprinzessin : Plot

    Eine kleine Prinzessin hat einen ehrgeizigen Vater und eine übereifrige Gesangslehrerin, die aus ihr eine Primadonna machen wollen. Da tritt ihre Patin, eine gute Fee, in Erscheinung und tauscht heimlich die unglückliche Prinzessin mit einer gleich aussehenden Aufziehpuppe aus.

    Die richtige Prinzessin vertraut sie im nahen Wald einem Distelfink, einem grossen Bär und einem gutmütigen Wildschwein an. Die kleine Prinzessin findet endlich Freunde, die sie unterstützen und mit denen sie unbeschwert singen, tanzen und lachen kann. Inzwischen ist die Hofgesellschaft von der scheinbar echten Prinzessin begeistert: Sie singt und tanzt perfekt, bis sie einmal kaputt geht...

    Besetzung / Info

    Ein musikalisches Märchen gespielt vom Figurentheater PETRUSCHKA

    Für alle ab 5 Jahren | Dauer: 60 Minuten

    Mit Musik von Bartók, Offenbach, Vivaldi und Vuille.

    Marianne Hofer: Konzept und Figurenspiel | Regula Auf der Maur: Figurenspiel | Sofia Burgener/Elsbeth Burgener-Hunger: Flöte | Jodok Vuille: Violoncello | Stefanie Burgener: Piano | Robert Hofer: Bühne und Technik

     

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Figurentheater PETRUSCHKA 2015/2016

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Plot / Info

    Rosa Mimosa ist eine zauberhafte kleine Fee. Ihr gehört ein kleiner Wald mit ein paar Tieren.

    Sie liebt und umsorgt sie und lässt nicht zu, dass es dort im Winter schneit und kalt wird.

    Dazu hat sie ein paar Tricks, damit die Schneewolken jeweils nur regnen und nicht schneien.

    Das macht den König Winter zornig und es beginnt ein Streit zwischen ihm und der kleinen Fee.

    Eine schwierige Zeit beginnt für Rosa Mimosa und ihre Tiere.

    Doch die kleine Fee gibt nicht auf und mit Hilfe des Kinderpublikums wendet sich am Ende alles zum Guten.

    Ein Wintermärchen für Grosse und Kleine ab 5 Jahren nach einer Geschichte von Franz Fühmann

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler, Regula Auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen

    CD

    CD zu kaufen!

     

    Beschti Fründe

    Figurentheater PETRUSCHKA 2014/2015

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Plot / Info

    Ein junger Rabe und ein kleines, weisses Kätzchen treffen sich auf einem Dach in der Stadt.

    Sie werden Freunde, obschon weder die Katzenmutter noch die Rabenmutter das gut finden, denn Raben und Katzen können doch nicht Freunde sein!

    Die beiden treffen sich weiterhin und erkunden eine Dachwohnung, deren Fenster offen steht.

    Sie gehört einem Forscher, der sich auf eine Expedition vorbereitet, um im Amazonasgebiet verschiedene Tiere des Regenwaldes zu beobachten.

    In der Wohnung des Forschers macht das Kätzchen eine aufregende Entdeckung.

    Etwas später taucht auf dem Dach ganz unerwartet ein Papagei auf, der aus der Wohnung seines Besitzers entflohen ist.

    Der junge Rabe freundet sich auch mit diesem sonderbaren, humorvollen Kerl aus Südamerika an.

    Der Papagei will um nichts auf der Welt zu seinem Besitzer zurück, der ihn in einen engen Käfig einsperrt und viel allein lässt.

    Er träumt von seiner Heimat, dem Regenwald, seinen Freunden, und er hat schrecklich Heimweh.


    Ob der Rabe und das Kätzchen ihm helfen können?

    Da braucht es wohl auch noch die Mithilfe des Kinderpublikums!

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen

    CD

    CD zu kaufen!

     

    Rusalka

    Figurentheater PETRUSCHKA 2014

    Rusalka

    Plot

    Die Nixe Rusalka hat sich unsterblich in den jungen Prinzen des Landes verliebt und möchte deshalb ein Mensch werden.

    Um seine Liebe zu gewinnen und gleichzeitig eine menschliche Seele zu erwerben, bittet sie die Hexe Jezibaba, ihren Fischschwanz in Beine zu verwandeln.

    Rusalka bezahlt den Zauber mit ihrer Stimme.

    Diese bekäme sie nur zurück, wenn der Prinz bereit wäre, Rusalka seine ganze Liebe zu schenken und sie zu heiraten.

    Im anderen Falle könnte Rusalka nie mehr in ihr Wasserreich zurück und wäre weder Mensch noch Nixe.

    Im Schloss weilt aber auch eine schöne Prinzessin, die den Prinzen für sich gewinnen möchte.


    Wird es der stummen Rusalka gelingen, die Liebe des Prinzen zu erwerben? Die Geschichte würde wahrscheinlich ein trauriges Ende nehmen, wäre da nicht ein kluger Wasserfrosch, ein Prinzenhund und das Kinderpublikum, die alle gemeinsam Rusalka unterstützen.

    Info

    Ein Figurentheater mit Musik aus der gleichnamigen Oper von Antonín Dvorák.

    Im Anschluss an das Theater gab es ein kleines Live-Konzert mit dem „Lied an den Mond“ von Madelaine Wibom. Zum Stück haben die Kinder der Ecole Française de Lucerne Tonfiguren und Bilder gestaltet.www.ecole-francaise-lucerne.ch

    Gespielt und in den Sand gezeichnet vom Figurentheater Petruschka für die ganze Familie, Kinder ab 5 Jahren

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler, Regula Auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Musiker:
    • Madelaine Wibom
    • Ausstellung Kinder-Kunst:
    • Ecole Française de Lucerne

     

    Der Has wott ned schlofe

    Figurentheater PETRUSCHKA 2013/2014

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Plot / Info

    Tomy Schnüffelnas  ist ein junger Hase. Sein erster Winter naht und er hat gehört, dass es dann sehr kalt und kein Futter mehr zu finden ist.

    Er hat auch keine warme Höhle und entschliesst sich, bei einem anderen Tier Unterschlupf zu suchen.

    Das ist nicht ganz einfach, denn beim Igel ist es zu stachelig und unbequem. Das Eichhörnchen Flitz ist zwar ein lieber Kerl, aber sein Nest ist hoch in den Baumkronen, Tomy Schnüffelnas ist kein wirklicher Kletterer.

    Beim Siebenschläfer ist es langweilig, denn der schläft so tief und erwacht den ganzen Winter nie. Der kleine Hase plaudert aber so gerne und am liebsten erzählt er Geschichten, die er selber erfunden hat.

    Plötzlich kommt eine neue Schwierigkeit dazu: Viele Tiere bereiten sich auf Winterschlaf oder Winterruhe vor und fressen sich vorher noch genügend Fett an.

    Da kommt ein kleiner Hase zum Frühstück wie gerufen. Plötzlich ist die Welt voller Gefahren. Wie findet wohl Tomy Schnüffelnas den richtigen Ort, um den strengen Winter zu überstehen?


    Auch im neuen Stück des Figurentheaters Petruschka wird in Anlehnung an die aktuelle Sonderausstellung viel Wissenswertes über die Tiere im Winter vermittelt.

    Die jungen Zuschauer haben wieder die Möglichkeit, den jungen Hasen bei seinem gefährlichen Leben zu begleiten und ihm zu helfen, dass am Schluss alles gut kommt.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen

    CD

    CD zu kaufen!

     

    Der fliegende Holländer

    Figurentheater PETRUSCHKA 2013

    Der fliegende Holländer

    Mit Musik aus der gleichnamigen Oper von Richard Wagners

    Plot

    Ein tollkühner holländischer Kapitän ist dazu verdammt, mit der gesamten Mannschaft und dem Schiffskater Jan auf einem Geisterschiff ewig die Meere zu befahren.

    Nur alle sieben Jahre darf der Geisterkapitän Menschengestalt annehmen und für kurze Zeit an Land gehen, um eine Frau zu finden.

    Es gibt nur eine einzige Erlösung von diesem Fluch: Wenn ein Mädchen bereit ist, den Kapitän zu lieben, ihm treu zu sein und ihm auf sein Schiff zu folgen, ist er frei.

    Wiederum sind sieben Jahre vergangen und der «Fliegende Holländer» legt bei Sturm in einer norwegischen Bucht an.

    Der Kater Jan erforscht den Ort und trifft auf Minnie, eine weisse Katze, die der Kapitänstochter Senta gehört und in die er sich sogleich verliebt.

    Leider ist er ein Geisterkater und muss bald wieder mit dem «Fliegenden Holländer» in See stechen. Da hecken die beiden Tiere einen Plan aus … Dank der klugen Katzen und der Mithilfe des jungen Publikums kommt es zu für alle zu einem glücklichen Ende.

    Info

    Im Anschluss an das Theater gab es ein kleines Live-Konzert mit dem „Ballade der Senta“ von Madelaine Wibom.

    Für Kinder gespielt und in den Sand gezeichnet, erzählt aus der Sicht eines Schiffskaters mit Musik aus der gleichnamigen Oper von Richard Wagner


    Aus Anlass des 200. Geburtstags von Richard Wagner

    Koproduktion LUCERNE FESTIVAL und Zusammenarbeit mit dem Richard Wagner Museum und Schweizerische Richard Wagner-Gesellschaft

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler, Regula Auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Musiker:
    • Madelaine Wibom (Gesang)
    • Joseph Sieber (Liedbegleitung)
    • Ausstellung Kinder-Kunst:
    • Ecole Française de Lucerne
     

    S tanzende Meersäuli

    Figurentheater PETRUSCHKA 2012/2013

    Die chli Fee schickt de Winter wäg

    Plot / Info

    Bassy, ein alter Hund, trifft an einem Wintertag Molly, das Meerschweinchen.

    Der Hund ist ausgesetzt worden, und am Meerschweinchen haben die Kinder, die es besessen haben, auch keine rechte Freude mehr.

    Kurz entschlossen hat es sich davongemacht. Die beiden Tiere beschliessen, sich gemeinsam durchs Leben zu schlagen.

    Da kommt auch noch eine Schlange dazu, eine Boa Constrictor. Sie ist von ihrem Besitzer geflohen, da sie in einem viel zu kleinen Terrarium gehalten wurde.

    Molly ist nicht sehr begeistert von diesem neuen Tier, denn es befürchtet, die Schlange könnte es fressen. Victor lässt aber mit sich reden und verspricht, Molly nichts anzutun.

    Zum grossen Unglück beginnt es bald einmal zu schneien. Die Tiere brauchen ein warmes Zuhause, allen voran die arme Schlange.


    Welcher Mensch will drei so verschiedene Tiere aufnehmen? Das Meerschweinchen hat viele Ideen und eine davon hilft den Tieren.

    Gemeinsam mit dem Kinderpublikum kommt alles gut, wie es sich für dieses zauberhafte Tiermärchen auch gehört.


    Figurentheater zur Sonderausstellung „Haustiere“ im Natur Museum Luzern.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen

    CD

    CD zu kaufen!

     

    'Der Abfallkobold'

    Abfallkobold

    Plot

    Baschtel, der Abfallkobold, hat sich in seinem Koboldland aus Abfallprodukten ein Haus, ein Auto und vieles mehr gebaut.

    Er fährt jeden Tag in die Menschenwelt und rettet Spielsachen aus dem Müll, die weggeworfen wurden. Er bringt sie in sein Haus, wo die Wollfadenfrau sie wäscht und flickt.

    So landet auch Brumm, der Teddybär, bei ihr. Leider wohnen im Land nebenan zwei schrecklich grosse Grüselbolde, die allen Abfall nur wegwerfen und in den Garten von Baschtel hinüberschaufeln.

    So droht das Abfallhäuschen langsam im Abfall zu versinken.

    Was soll der Kobold gegen die uneinsichtigen, frechen Kerle machen? Mit Brumm und dem Kinderpublikum zusammen findet er eine überraschende Lösung.

    Dieses spannende, humorvolle Theater zeigt den Kindern, wie Abfall richtig entsorgt werden soll.

    Es beleuchtet die Problematik von Littering und zeigt auf anschauliche Art, dass man vieles flicken und noch verwenden kann.

    Am Ende werden die Kinder auch motiviert, mit ausgesuchten Abfallprodukten zu werken und Spielsachen zu gestalten.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer und Nathalie Hildebrand Isler
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
    • Spieldauer:
    • 70 Minuten

    CD

    CD zu kaufen!

     

    Krah

    Figurentheater PETRUSCHKA 2011/2012

    Krah

    Plot / Info

    Krabatuk, der Rabe, nimmt ein kleines Wichtelmädchen bei sich auf und zieht es auf, als wäre es ein Rabenjunges.

    Auf dem gleichen Baum wohnt auch eine Elster mit einem Nest voller Jungvögel.

    Das Wichtelmädchen Krah lernt viel über die Vögel und nimmt an ihrem aufregenden und abwechslungsreichen Leben teil, aber das Mädchen wünscht sich doch, wieder zum Wichtelvolk zurückkehren zu können.

    Grabs, der Maulwurf kennt einen Ort tief unter der Erde, wo Krah das Geheimnis seiner Herkunft erfahren kann.

    Nun beginnt eine abenteuerliche Reise für das kleine Mädchen und am Ende kann es sogar Krabatuk, dem Raben, den es so sehr liebt, zu einem Rabenweibchen verhelfen.


    Eine Rabengeschichte für Grosse und Kleine ab 5 Jahren. Das Stück gibt Einblick in die Welt der Rabenvögel und nimmt die wichtigsten Themen der Sonderausstellung „Raben, schlaue Biester mit schlechtem Ruf“ Im Naturmuseum auf.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen

    CD

    CD zu kaufen!

     

    Der weisse Wolf

    Figurentheater PETRUSCHKA 2010/2011

    Der weisse Wolf

    Plot

    Lupus, der junge Wolf, träumt von einem weissen Zauberwolf, der einem einen Wunsch erfüllt, wenn man ihn findet, das hat ihm seine Wolfsmutter so erzählt.

    Jetzt will Lupus diesen geheimnisvollen Wolf suchen und macht sich heimlich ganz allein auf den Weg. Nun beginnt ein spannendes Abenteuer, und der junge Wolf muss erfahren, welche Gefahren in dieser für ihn noch unbekannten Welt auf ihn lauern.

    Bald findet er Freunde unter den Waldtieren. Krabatuk, der schlaue Rabe, Zorro der Fuchs, Pit, das Eichhörnchen und die weise Eule.

    Sie helfen ihm bei der Suche nach dem weissen Wolf. Das ist ein schwieriges Unterfangen, aber wenn nun auch noch die Kinder im Publikum mithelfen, dann müsste der junge Wolf doch noch an sein Ziel kommen!

    Info

    Ein traumhaftes Figurentheater für Gross und Klein ab 5 Jahren

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Ein Maulwurf fliegt weg

    Figurentheater PETRUSCHKA 2009

    Ein Maulwurf fliegt weg

    Plot

    Grabs, der Maulwurf, erfährt von einer weitgereisten Küstenseeschwalbe, wie schön und aufregend die Welt ist. Er, der immer nur in der Erde seine Gänge gegraben hat, wird vom Reisefieber gepackt: Er will das Nordlicht sehen!

    Eine kleine Erfinderin, eine Wichtelfrau, die am Waldrand wohnt, ist bereit, ihm zu helfen. Aber wie baut man ein Fluggerät, das den Maulwurf bis in den weiten Norden trägt?

    Alle Tiere aus der Umgebung unterstützen das Unternehmen und beraten die Erfinderin, die über ihren Plänen brütet. Welche Art zu fliegen ist wohl die beste? Wie eine Libelle? Wie ein Vogel? Und wie soll dieses Fluggerät aussehen und wie angetrieben werden?

    Da taucht auch immer wieder ein boshafter und neidischer Sumpftroll auf, der das ganze Unternehmen zum Scheitern bringen will.

    Info

    Dieses spannende und unterhaltsame Figurentheater nimmt viele Aspekte der Sonderausstellung „Fliegend unterwegs“ auf, wo sich alles ums Fliegen dreht.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Biba Baut

    Figurentheater PETRUSCHKA 2008

    Biba Baut

    Plot

    Biba, das kleine Biberkind, wird während eines Sturmes vom Fluss weggeschwemmt. Es landet in einer unbekannten Gegend und muss nun ganz allein sein Leben bewältigen.

    Wie sieht ein Biberbau genau aus und wie baut man ihn? Biba kann sich an all das nicht mehr erinnern.

    Der Rat des drolligen Raben ist zwar gut gemeint, bringt den kleinen Biber aber noch in zusätzliche Schwierigkeiten.

    Doch die vielen Freunde, die Biba nach und nach findet, unter anderem auch die Kinder im Publikum, helfen kräftig mit, dass am Ende eine echte Biberburg entsteht.

    Info

    Die spannenden Abenteuer des kleinen Biberkindes zeigen, wie ein Biber lebt und wie kunstvoll er Biberburg und Staudamm baut.

    Ein Figurentheater über die Abenteuer eines kleinen Bibers für Klein und Gross. Das Theaterstück ist eine kindgerechte und lebendige Ergänzung zur Sonderausstellung „Baumeister Biber“ im Natur-Museum.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Ach, diese Hühner

    Figurentheater PETRUSCHKA 2007

    Ach, diese Hühner

    Plot

    Eigentliche hätten sie’s ja prächtig, alle die Hühner, die Kücken und der stolze Hahn auf dem Bauernhof.

    Aber Gackerina findet es schrecklich: Immer ist sie zuletzt beim Körnerpicken, der Hahn will sie einfach nicht beachten und Bella, das Lieblingshuhn des Hahns, ist ausgesprochen feindselig und schnippisch.

    Das ist ein Grund, wegzulaufen und einen besseren Ort zu suchen. Aber da ist auch noch ein kleines, freches Kücken, das auch nicht immer brav in der Reihe hinter der Hühnermutter hinterher trippeln möchte.

    Auch Gick träumt von der grossen, weiten Welt. Die Flucht der beiden Hühner mündet in ein aufregendes Abenteuer. Die Welt ist voller Gefahren für ein so ahnungsloses Huhn und ein unwissendes Kücken.

    Wenn der gute Hund Beno nicht wäre… dann würde es schlimm enden. Zum Glück ist da ja auch noch das Kinderpublikum, das kräftig mithilft, die Hühner zu retten und in den Bauerhof zurück zu bringen.

    Zum besten Bauernhof der Welt, meinen Gick und Gackerina am Ende der Geschichte.

    Info

    Ein Abenteuer mit viel Gegacker, für die ganze Familie, ab 5 Jahren

    Dieses Figurenspiel zeigt auf humorvolle Art, wie sich Hühner verhalten und thematisiert auf kindgerechte Weise auch Problematisches wie Intensivhaltung und Vogelgrippe.

    Das Publikum wird in den Sog einer Geschichte hineingezogen, die nahe an der Wirklichkeit liegt. Sie lädt ein, über unsere Umwelt nachzudenken und sie mit einem respekt- und liebevollen Blick zu betrachten.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Manuela Kurmann
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Ein Geschenk für den Vogel

    Figurentheater PETRUSCHKA 2006

    Ein Geschenk für den Vogel

    Plot

    Ein Zwerg sucht auf seiner Wanderung durch den Wald ein neues Zuhause. Das findet er in einem alten Baumstrunk, sehr zum Ärger der grossen Bäume, die nur allzu gerne einen Zwerg in ihren Wurzeln haben würden, denn: Zwerge bringen Glück, das wissen alle. Kaum eingerichtet, fällt ein Vogeljunges vor die Wohnungstür des Zwerges.

    Nun beginnt eine strenge Zeit: Mücken und Fliegen fangen, füttern und auf den Vogel aufpassen. Denn eigentlich hätten auch Fuchs und Dachs gerne den kleinen Vogel zum Frühstück gefressen, aber das trauen sie nicht, weil der Zwerg ihn beschützt. Jetzt kommt ein neues Problem: Wie lehrt man einen Vogel fliegen, wenn man selber nicht fliegen kann?

    Eine Elfe könnte weiterhelfen, doch wo findet er eine? Und als der geliebte Vogel auch noch seinen Vogelzug verpasst, ist guter Rat teuer.

    Aber da ist ja auch noch das Kinderpublikum, das mithilft, Lösungen zu finden. So erfährt es in der spannenden Geschichte gleichzeitig, wie ein Zugvogel aufwächst und welches seine Bestimmung ist.

    Info

    Figurentheater Von Tieren, Elfen und Zwergen Für Gross und Klein ab 5 Jahren.

    Das poetische Märchen entführt Jung und Alt in die Welt der Zwerge und Elfen und vermittelt Freude an der Natur und den vier Jahreszeiten.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Das Geheimnis im Teich

    Figurentheater PETRUSCHKA 2004

    Das Geheimnis im Teich

    Plot

    An einem Waldrand gibt es einen schönen Teich, gerade richtig für die kleine Kröte, um dort zu laichen. Sie bittet Aquarina, die kleine Teichnixe, auf den Laich aufzupassen.

    Das ist gar nicht so leicht, denn es gibt viele Tiere im Weiher, die nur auf diesen Leckerbissen warten. Aquarina sucht Hilfe bei den Tieren, die in diesem Waldstück wohnen, doch alle haben ihre eigenen Probleme und können der Nixe nicht helfen.

    Auch der kluge Pit, das flinke Eichhörnchen, kann nicht raten, denn es kennt sich im Wasser überhaupt nicht aus. Da kommt plötzlich eine neue Gefahr auf die Tiere zu. Sie brauchen dringend Hilfe.

    Jeden Tag kommt Lela, die junge Schriftstellerin, zum Teich und lässt sich durch die Ruhe dieser schönen Umgebung zu neuen Geschichten inspirieren. Dieses Mädchen wird von den Tieren dazu auserwählt, ihre Sprache verstehen zu können.

    Und so vertrauen sie ihr an, was sie bedrückt und erschreckt.

    Info

    Die Kinder erfahren in dieser spannenden Geschichte vieles über das Leben verschiedener Tiere und wie wichtig es ist, dass sie in einer unverfälschten Umwelt leben können.

    Diese Tiergeschichte ist eine Fortsetzung des Winter-Mäuse-Märchens. Nach dem Winter kommt nun das Frühlingserwachen.

    Dieses Theaterstück zeigt verschiedene Tiere, die im Teich und im Wald leben. Im Zentrum der Geschichte steht die Entwicklung vom Laich, über die Kaulquappen bis zur Erdkröte.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen
     

    Winter Mäuse Märchen

    Figurentheater PETRUSCHKA 2003

    Winter Mäuse Märchen

    Plot

    Tschibi und Golo, die beiden Feldmäuse, haben es nicht leicht. Der Dachs, in der Höhle nebenan, frisst ab und zu auch mal gerne eine Maus, da heisst es achtsam sein.

    Die Wintervorräte sind auch noch nicht gesammelt, als die Schneekönigin mit Sturm und klirrender Kälte durch das Land zieht.

    Zum Glück ist Hilfe bald in Sicht, und die Mäuse meistern die schwierigen Situationen mit Humor, Phantasie und Freunden, auf die sie sich verlassen können.

    Zu diesen Freunden gehört auch das junge Publikum, das sich gerne in diese spannende und liebenswerte Geschichte hineinziehen lässt. Es erfährt dabei auch gleich einiges darüber, wie Tiere überwintern.

    Info

    Das Figurentheater Petruschka hat ein Tiermärchen geschaffen, das Kleine und Grosse gleichermassen erfreut.

    In schönen, stimmungsvollen Bildern gibt das Theater Einblicke in die Tierwelt und zeigt dabei auch viel Menschliches.

    • Spielerinnen:
    • Marianne Hofer, Nathalie Hildebrand Isler und Regula Auf der Maur
    • Bühne und Technik:
    • Robert Hofer
    • Liedbegleitung:
    • Andreas Gilomen